Epiphone Explorer 1958 Korina BK

Ursprünglich war die Gibson Explorer Form ein Verkaufsflop, als sie 1958 auf den Markt kam und die Produktion wurde kurz daraufhin wieder eingestellt. Nach und nach wurden aber immer mehr Gitarristen der härteren Fraktion auf das außergewöhnliche Design der Gitarre aufmerksam (Mathias Jabs von den Scorpions und James Hetfield von Metallica beispielsweise).

Explorer Gitarren haben allgemein mit Kopflastigkeit zu kämpfen, so auch die Epiphone. Dies lässt sich allerdings durch einen griffigen Ledergurt deutlich verbessern. Von Haus aus ist die Explorer für meinen Geschmack etwas zu hoch eingestellt, was sich aber schnell beheben lässt. Wie beim Original von Gibson wurde der Korpus hier aus Korina-Holz gearbeitet. Der Mahagoni Hals ist eingeleimt, was der Gitarre ein gutes Sustain gibt. Die Bünde sind sauber entgratet und ins Palisandergriffbrett eingesezt. Am unteren Horn befindet sich der Switch zum Anwählen der Humbucker und diese machen beide ordentlich Dampf. Ein durchweg sehr mittiger Sound mit vollen, warmen Lead Sounds am Hals-Humbucker und einem durchsetzungsfähigen Brett vom Bridgepickup zeigen die musikalische Richtung der Explorer an. Die Gitarre hat ihre Stärken deutlich im Hard Rock / Metal Bereich.

Fazit: Günstiger Einstieg in die Welt der Explorer Gitarren. Eine gute Kopie des Gibson Originals mit fettem Ton und guter Verarbeitung.

Verfasst von
Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.
  • Kostenloser Versand
  • Schnelle Lieferung
  • Europa's größter Musiker-Shop
  • Viele Zahlungsmöglichkeiten

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Informativ? Teile unseren Artikel mit Deinen Freunden

BB-Code (Foren):

HTML: